Hoppla...Anscheinend werden Cookies von Ihrem Browser blockiert. Bitte aktivieren Sie diese in den Browsereinstellungen.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr informationen
Deutsch
English Deutsch
... Leerer Warenkorb

{{vm.userCart.LastAddedItem.Name}} Menge: {{vm.userCart.LastAddedItem.Quantity}} Preis: {{vm.userCart.LastAddedItem.Price}}

Artikelanzahl: Zwischensumme:

Zur Kasse gehen

Lackierbares Harz ist gut für Anschaungsmodelle mit eingeschränkter Funktionalität geeignet. Das Material hat eine mittlere mechanische Widerstandsfähigkeit. Modelle aus lackierbarem Harz haben eine besonders geschmeidige Oberfläche. Mit zusätzlicher Nachbearbeitung kann dem Material eine qualitativ sehr hochwertige Oberfläche verliehen werden. Die Gestaltungsfreiheit ist bei diesem Material eingeschränkt, da Stützstrukturen für den Druckprozess notwendig sind.
Versand in 8 Werktagen

Designspezifikationen

Minimale Wandstärke
1 bis 3 mm (Abhängig von der Bauteilgröße)
Minimale Detailgröße
0,5 mm
Genauigkeit

±0,2% (mit einer unteren Grenze von ±0,2 mm)

Maximale Größe

2100 x 700 x 800 mm

Abstandsmaß

0,3 mm

Ineinandergreifende oder eingeschlossene Teile?
Nein

Typische Verwendung

Lackierbares Harz kann für Präsentations- und Anschaungsmodelle mit eingeschränkter Funktionalität und hochwertiger Oberflächenqualität verwendet werden.

Technologie

Modelle aus diesem Material werden mittels Stereolithografie hergestellt. Auf Basis eines 3D-Modells wird Ihr Modell mit Hilfe einer Software aus dünnen Materialschichten aufgebaut. Wo nötig werden Stützstrukturen platziert, um ausreichende Stabilität für Überhänge oder Hohlräume zu schaffen.

Der Druckprozess wird in einem großen Behälter durchgeführt, in dem zum Start eine dünne Schicht eines flüssigen Kunststoffs auf einer Bauplattform verteilt wird. Ein computergesteuerter Laser zeichnet die erste Schicht Ihres Modells auf den flüssigen Kunststoff, der in den bestrahlten Bereichen aushärtet. Die gedruckte Schicht wird anschließend mit der Bauplattform abgesenkt. Eine neue Kunststoffschicht wird auf der Oberfläche verteilt und die nächste Druckschicht des Modells mit dem Laser ausgehärtet. Dieser Vorgang wird bis zur Fertigstellung des Modells wiederholt. So wird das Objekt Schicht für Schicht mit dem Laser in die Flüssigkeit "gezeichnet", während die einzelnen Schichten während des Prozesses verfestigt werden.

Nach Abschluss des Druckvorgangs wird das Modell mit der Bauplattform aus dem Tank mit flüssigem Kunststoff gehoben und so von überschüssigem Material getrennt. Die Stützstrukturen werden anschließend manuell entfernt.

Zusätzliche Informationen

  • Modelle aus lackierbarem Harz werden typischerweise als qualitativ hochwertige Ausstellungsmodelle verwendet. Sie werden außerdem häufig als Vorlage für einen Modellguss benutzt.
  • Auf Anfrage können durch eine zusätzliche Nachbearbeitung besonders hochwertige, lackierte Modelle hergestellt werden. Auch das Einstellen verschiedener Glanzgrade ist möglich.
  • Setzen Sie unlackierte Modelle keiner direkten Sonneneinstrahlung aus, um Verfärbungen zu vermeiden. Lackieren mit Farbe oder Klarlack kann eine Verfärbung verhindern oder abschwächen.

Musterset

Sich über unsere Materialien zu informieren ist eine Sache, sie zu sehen und anzufassen eine andere. Deshalb haben wir Mustersets basierend auf unserem Material-Periodensystem designed.

Harz Musterset  

Harz Musterset

Enthält ein Muster aus Feindetailharz, Standardharz, Mammutharz und Grauem Harz.

$ 43.00
INKLUSIVE 25 € RABATT