Hoppla...Anscheinend werden Cookies von Ihrem Browser blockiert. Bitte aktivieren Sie diese in den Browsereinstellungen.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr informationen
Deutsch
Deutsch English
... Leerer Warenkorb

{{vm.userCart.LastAddedItem.Name}} Menge: {{vm.userCart.LastAddedItem.Quantity}} Preis: {{vm.userCart.LastAddedItem.Price}}

Artikelanzahl: Zwischensumme:

Zur Kasse gehen

Harze sind die perfekten 3D-Druckmaterialien, wenn Sie glatte Oberflächen, hochwertige, detaillierte Drucke und eine Vielzahl von Veredelungen und Nachbearbeitungsoptionen suchen.

Standardharz, graues Harz, Mammutharz und transparentes Harz gebrauchen wir für den Veteranen aller 3D-Drucktechnologien: Stereolithographie. Diese ist seit 1990 bei Materialise im Einsatz und gehört nach wie vor zu den am weitesten verbreiteten 3D-Drucktechnologien für Kunststoffe.

3D-MODELL HOCHLADEN MATERIAL-PROBESET KAUFEN

Welches 3D-gedruckte Harz ist das Richtige für mich?

  • Sowohl Standardharz als auch Graues Harz eignen sich für visuelle Modelle mit eingeschränkter Funktionalität, aber mit einem hohen Detaillierungsgrad. Die Anwendungen reichen von visuellen Modellen bis hin zu Modelleisenbahnen und Figuren. Wählen Sie Standardharz, wenn Sie nach dem niedrigsten Preis suchen. Graues Harz ist jedoch teurer, aber aufgrund der bemerkenswerten Farbe des Materials sind Details besser sichtbar und erleichtern das Lackieren.
  • Mammutharz eignet sich für den Druck sehr großer Modelle mit eingeschränkter Funktionalität, jedoch mit hoher Oberflächenqualität. Wählen Sie dieses Harz, wenn es auf die Größe ankommt.
  • Transparentes Harz ist für Modelle geeignet, die ein transparentes Aussehen mit einer relativ glatten Oberfläche erfordern. Daher ist es ein ideales Material für visuelle Modelle mit eingeschränkter Funktionalität. Wählen Sie dieses Harz, wenn Sie hauptsächlich nach Transparenz suchen.

Stereolithographie – Wie funktioniert es?

Stereolithographie ist eine laserbasierte Technologie, die ein UV-empfindliches Flüssigharz verwendet. Ein UV-Laserstrahl scannt die Oberfläche des Harzes und härtet das Material selektiv entsprechend einem Querschnitt des Produkts, wodurch das 3D-Modell von unten nach oben aufgebaut wird. Die erforderlichen Stützelemente für Überhänge und Hohlräume werden automatisch generiert und später manuell entfernt (optional für Standardharz). Wegen der notwendigen Struktur zur Unterstützung Ihr Modell beim Drucken, ist die Gestaltungsfreiheit begrenzt.